Landeswettbewerb 2019/20

In eigener Sache: Landeswettbewerb Evangelische Religion 2019/20 – ZUKUNFT

Am 25. Juni 2020 sollten die Preisträger*innen des diesjährigen Landeswettbewerbs Evangelische Religion in der Neustädter Hof- und Stadtkirche Hannover ausgezeichnet werden. Die Prämierungsfeier mit etwa 200 Teilnehmenden kann aufgrund der Corona-Pandemie zu diesem Zeitpunkt nicht stattfinden. Ebenfalls verschoben werden mussten die Tagung der Gutachter*innen und der Jury, bei denen die Gewinner-Portfolios ausgewählt werden. Die großartige Arbeit aller teilnehmenden Schüler*innen soll und darf trotz Corona nicht in Vergessenheit geraten und soll eine angemessene Wertschätzung erfahren. Geplant ist, bis Ende Oktober 2020 die Tagung der Gutachter*innen und der Jury nachzuholen und über die Preisträger*innen zu entscheiden. 

  • Für die Schüler*innen und die betreuenden Lehrkräfte bedeutet das Folgendes: 
  • Im November 2020 bekommen alle teilnehmenden Schüler*innen, die eine Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme am Landeswettbewerb erhalten, ihre Urkundenmappe und ihre Portfolios an die jeweiligen Schulen geschickt. 
  • Diejenigen Schüler*innen, die für ihren Wettbewerbsbeitrag einen Buch- bzw. Geldpreis bekommen, werden über ihre betreuenden Lehrer*innen darüber informiert – außerdem darüber, wann und in welcher Form die Preisverleihung nach dem November 2020 stattfinden wird. 
  • Schüler*innen, die in diesem Sommer ihre Schule verlassen werden, werden herzlich gebeten, den Kontakt zu ihren betreuenden Lehrkräften zu halten, um über das weitere Vorgehen der Prämierung informiert zu werden. Es wäre schön, wenn trotz des verlängerten Zeitraums dieses Wettbewerbsdurchgangs möglichst alle Beteiligten an einer Feier teilnehmen könnten.

Wir hoffen, dass sich in absehbarer Zeit ein möglicher Weg für eine Prämierungsfeier abzeichnet. Alle Beteiligten werden regelmäßig über das weitere Vorgehen informiert und bei Fragen stehe ich gern zur Verfügung.

Kirsten Rabe

Wie stellen Sie sich Ihre persönliche Zukunft vor? Und wie die Welt von morgen?

Für das Schuljahr 2019/20 ist unter der Schirmherrschaft von Kultusminister Grant Hendrik Tonne der zehnte Landeswettbewerb Evangelische Religion ausgeschrieben. Unter dem Thema „Zukunft“ können sich Jugendliche mit individuellen wie globalen Zukunftsängsten auseinandersetzen und zugleich für persönliche wie gesellschaftliche Verantwortung sensibilisiert werden, ohne die eine Zukunft nicht gedacht werden kann. Schließlich und vor allem bekommen sie Raum und Zeit, ihre Visionen einer guten Welt im Hier und Jetzt zu denken, zu diskutieren und zu gestalten.

Der Wettbewerb ist initiiert und gefördert von der Hanns-Lilje-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Dammann-Stiftung und richtet sich an Schüler*innen des 10. Jahrgangs sowie der gymnasialen Oberstufe an Gymnasien, Gesamtschulen und Fachgymnasien. Teilnehmen dürfen Schüler*innen, die den evangelischen Religionsunterricht besuchen. Der Wettbewerbsbeitrag besteht aus einem Portfolio, das sowohl als Einzelbeitrag als auch als Gruppenbeitrag (max. fünf Personen) eingereicht werden kann.

Koordination und inhaltliche Verantwortung

rabe_bearbeitet
Kirsten Rabe
Tel.: 05766 81-147
Fax: 05766 81-184

Sekretariat

kunsemueller
Katja Kunsemüller
Tel.: 05766 81-139
Fax: 05766 81-184
Logos