Titelbild_Pelikan 4_2021

Der neue Loccumer Pelikan ist da

Thema: Sehnsuchtsorte

Schmerz und Sehnsucht: Mit diesen beiden Merkmalen hat der Praktische Theologe Henning Luther die fragmentarische Existenz des Menschen skizziert. Sie kennzeichnen das Leben und Erleben auch der krisenhaften Zeit, die sich gerade dehnt. In der Romantik galt Sehnsucht als der Weg des Strebens nach Unendlichkeit – wir Menschen möchten gern manchem Schmerz ein Ende machen. Ob der Schmerz die Sehnsucht nährt?

Erfahrungen von Grenzen und Eingeschlossen-Sein wie in der Pandemie fördern die Sehnsucht nach dem anderen Ort und Leben; daher werden die allmählich zurückkehrenden Möglichkeiten des Reisens noch bewusster wertgeschätzt als vor der Corona-Zeit.

Immerhin gehört zum Leben und Glauben in der Gegenwart sicherlich auch mehr Suchen als Finden, ...

Lesen Sie mehr
Der Neugier Raum geben – wie das gehen kann, erkunden pädagogische Fachkräfte bei einer Tagung in Loccum mit ganz unterschiedlichen Materialien. / Foto: Michaela Veit-Engelmann

Es regnet, weil die Blumen Durst haben

Wie entdecken Kinder die Welt und wie können Erzieher:innen ihnen dabei helfen?

Interview mit Gert Liebenehm-Degenhard

Kinder im Kindergartenalter sind wissbegierig. Sie fragen nach vermeintlich Eindeutigem und nach den großen Zusammenhängen des Lebens. Erzieher:innen unterstützen sie beim Entdecken. Unter dem Titel „Der Neugier Raum geben“ fand dazu jetzt eine Fortbildung am RPI statt. Im Interview erzählt Dozent Gert Liebenehm-Degenhard, was dabei wichtig ist.

 

Sie sprechen davon, dass es wichtig ist, der kindlichen Neugier Raum zu geben. Wie kann man sich das denn im Kita-Alltag vorstellen?

Liebenehm-Degenhard: Das geschieht in den Kitas jeden Tag. Kinder wollen die Welt entdecken. Sie sind aktive Weltbegreifer:innen. Manchmal geht es darum, zu erkunden, wie etwas funktioniert: Wie sich die Farben beim Malen vermischen und neue Farben entstehen. Warum man den Zucker im Tee nicht sehen kann...

Lesen Sie mehr
Hermann Buß, Stiller Wandel II, 2016, Öl auf Leinwand/Holz, 98 x 78 cm

Bilder aus der Tschernobyl-Sperrzone

HERMANN BUSS: POLESSJE-ELEGIE - DAS VERLORENE LAND

Ausstellung im RPI: 24. November 2021 bis 08. Februar 2022

Die 35 großformatigen Bilder zeigen mit künstlerischen Mitteln, wie die Tschernobyl-Katastrophe vom 26. April 1986 das Land und die Menschen verändert hat. Sie erinnern uns an die „not-wendende“ Hilfe, wie sie z. B. die landeskirchliche Arbeitsgemeinschaft „Hilfe für Tschernobyl-Kinder“ in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers leistet. Gleichzeitig bringen sie uns einen vergessenen europäischen Nachbarn näher und machen uns neugierig auf neue Begegnungen.

Lesen Sie mehr
Im Interview: Dr. Kerstin Gäfgen-Track, Bevollmächtigte der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen, und Dr. Jörg-Dieter Wächter, Leiter der Hauptabteilung Bildung im Bistum Hildesheim.

„Es geht nicht darum, ob ich den Papst gut finden muss“

Interview zum Christlichen Religionsunterricht (CRU)

Am 19. Mai 2021 haben die evangelischen Kirchen und katholischen Bistümer in Niedersachsen das Modell eines gemeinsam verantworteten christlichen Religionsunterrichts vorgestellt, der den bisherigen evangelischen und katholischen Unterricht ablösen soll. Ein entsprechendes Positionspapier hat kontroverse Reaktionen ausgelöst. Im Interview ziehen Dr. Kerstin Gäfgen-Track, Bevollmächtigte der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen, und Dr. Jörg-Dieter Wächter, Leiter der Hauptabteilung Bildung im Bistum Hildesheim, eine erste Zwischenbilanz.

Lesen Sie mehr
Dem Weihnachtsduft auf der Spur. Foto: Beate Ney-Janßen

Wie duftet Weihnachten?

RPI-Tagung zu biblischen Erfahrungen über den Geruchssinn

Wie duftet Weihnachten? Wie Ostern, wie Pfingsten? Und wie können Düfte in einem Kirchenraum Assoziationen zu biblischen Geschichten wecken? Zur Tagung „Duftwelten“ hat das RPI Lehrkräfte eingeladen, um sich mit ihnen genau diesen Fragen zu widmen.

Christopher Pilz trägt einen weißen Kasten in die Kapelle der Tagungsstätte Loccum und stellt ihn verborgen hinter der letzten Stuhlreihe auf. Ein Druck auf ein Knöpfchen und Minuten später ist der Kirchenraum von einem neuen Duft erfüllt.

Lesen Sie mehr
Lena Sonnenburg, Dozentin für den Bereich Grundschule, in der Lernwerkstatt. Foto: Michaela Veit-Engelmann

„Die Bilder von Gott weiten!“

Die Lernwerkstatt des RPI Loccum präsentiert eine neue Ausstellung: Bis zum 18. Februar 2022 dreht sich alles um das Thema „Gottes(eben)bilder“. Lehrkräfte, die an Grund- und Förderschulen oder in den Klassen 5 – 10 Religionsunterricht erteilen, finden hier vielfältige und kreative Materialien, um mit Schüler:innen über Gottesbilder und Gottes Ebenbilder ins Gespräch zu kommen.

Lesen Sie mehr
Arnim Hermsmeyer (2 v. r.) verstärkt zukünftig das Schulseelsorgeteam des RPI Loccum, von links: Almut Künkel, Hartmut Talke, Astrid Lier, Arnim Hermsmeyer, Bettina Wittmann-Stasch. Foto: Michaela Veit-Engelmann

Pastor Arnim Hermsmeyer aus Syke verstärkt zukünftig das Schulseelsorgeteam des RPI

„Auch als Seelsorger kann ich nicht in die Menschen hineinsehen“, so Arnim Hermsmeyer. „Jeder Mensch ist für mich erstmal eine Black Box.“ Zukünftig wird Hermsmeyer, Pastor an der BBS Syke, neben seiner Arbeit an der Schule das Schulseelsorgeteam des Religionspädagogischen Instituts Loccum verstärken und mithelfen, andere Lehrkräfte zu Schulseelsorger*innen auszubilden.

Lesen Sie mehr

Sechs Antworten...

...auf Fragen aus der Konfi-Arbeit

Kolleg:innen haben gefragt. Andreas Behr, Dozent für die Arbeit mit Konfirmand:innen, stellt Antworten zur Diskussion.

Hier geht es zum Film

OneMinuteSky

Folge 10: Brandherde

In der neuen Folge geht es um einen merkwürdigen Sitznachbarn, dem Simone Liedtke, Dozentin für Medienpädagogik, im Gottesdienst begegnete.

Hier geht es zum Film
„Ich höre was, was du nicht siehst!“ Lena Sonnenburg und Gert Liebenehm-Degenhard nehmen eine neue Folge ihres Bilderbuchpodcasts auf. Foto: Lothar Veit

Bilderbuch-Podcast - Folge 30

mit Lena und Gert

Die Dozentin für den Grundschulbereich und der Dozent für den Elementabereich stellen sich gegenseitig Bilderbücher vor. Sie dürfen mithören. In Folge 30 geht es um zwei Bücher und trotzdem um "Trost hoch drei"...

Hören Sie rein

Liebe Gäste des RPI,

wir freuen uns, dass wir bei uns auf dem Campus Loccum den Tagungsbetrieb aufrecht erhalten können.
Zum Schutz aller gilt die 2G-Regel. Sie kommt auch Ihnen zugute: Sie dürfen kommen, wenn Sie geimpft oder genesen sind, und Sie sind hier vor Ort so gut wie möglich geschützt. In diesem Interesse bitten wir zusätzlich um ein freiwilliges Plus: Bitte testen sie sich, bevor Sie zu uns kommen und bei längeren Aufenthalten auch während Ihres Aufenthaltes vor Ort. Dafür stellen wir bei Bedarf auch Tests zur Verfügung.
Details zu diesen und weiteren Regeln finden Sie im Hygienekonzept.

Herzlich willkommen in Loccum!

zu unseren Veranstaltungen

Religionen im Gespräch

Welche Fragen sind in der Schule besonders wichtig? Worauf kommt es an in multireligiösen Klassen? Diesen Fragen wenden wir uns in der Reihe „Religionen im Gespräch" zu.

 

Religionen im Gespräch

Weiterentwicklung des Religionsunterrichts in Niedersachsen

Der konfessionell-kooperative Religionsunterricht blickt auf 20 Jahre Erfolgsgeschichte zurück – auch dank solcher Lehrkräfte wie Ihnen, die Sie theologisch kompetent, pädagogisch klug und mit viel Engagement diesen KoKoRu erteilt haben. 

Lesen Sie mehr ...

Nachrichten

Kultusminister Tonne: Klare Absage an Schulschließungen

Osnabrück, Hannover (epd). Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) denkt derzeit nicht daran, die Schulen in Niedersachsen erneut landesweit zu schließen. Ein genereller Wechsel ...

Lesen Sie mehr …

Weil tritt für Impfpflicht ein und schließt harten Lockdown nicht aus

Hannover (epd). Als erster sozialdemokratischer Regierungschef fordert Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil die Einführung einer allgemeinen Impfpflicht. Mit der aus Südafrika ...

Lesen Sie mehr …