Didaktisch-methodische Werkstatt für das Berufliche Gymnasium – Warum? Theologische und didaktische Impulse zum Umgang mit der Theodizeefrage

Für : Alle, die am Beruflichen Gymnasium (evangelischen) Religionsunterricht erteilen

Leitung: Dr. Michaela Veit-Engelmann
Heike Luttermann

„Wenn es Gott wirklich gäbe, würde er das Leid in der Welt verhindern. Für mich bedeutet das: Es gibt es keinen Gott!“ So oder so ähnlich argumentieren Schüler*innen häufig, wenn es um die Theodizeeproblematik geht.
Warum lässt Gott das Leid zu? Diese Frage fordert heraus – theologisch, didaktisch und menschlich.

Die Tagung bietet Gelegenheit, sich intensiv mit der Theodizeefrage auseinanderzusetzen und verschiedene Möglichkeiten ihrer Thematisierung im Unterricht am Beruflichen Gymnasium kennenzulernen und auszuprobieren.

Auch für die Gestaltung von Materialien für den Unterricht oder die (mündlichen) Abiturprüfungen ist genügend Zeit vorgesehen.

Wann

Veranstalter

Religionspädagogisches Institut
05766 - 81 158