Photo by Tadeusz Lakota on Unsplash

Schulseelsorge

Seelsorgerliche Gespräche finden in der Schule in der Regel zwischen Tür und Angel statt. Dort ist für Suchende oft ein guter Ort für eine erste Kontaktaufnahme und die ganz wichtigen drängenden Fragen. Wenn die Trennung der Eltern droht, die Familie aus beruflichen Gründen umziehen muss oder wenn nicht klar ist, wie es nach der Schule weitergeht, tut es gut, jemanden zum Reden finden zu können.
Gespräche dieser Art suchen Schüler*innen ebenso wie Kolleg*innen, schulische Mitarbeiter*innen und Eltern und Erziehungspartner*innen.
Schulseelsorger*innen nutzen im Gespräch die Methoden der Systemischen Seelsorge, die den Blick auf die Ressourcen der Ratsuchenden lenken und die Eigenverantwortlichkeit und Selbstwirksamkeit des Einzelnen stärken. Evangelische Schulseelsorger*innen haben jedoch ebenso die Schule als Ganzes im Blick: Klassenübergreifende Projekte, Andachten und Ideen, die das Miteinander in der Schule unterstützen gehören zum Repertoire dazu. So leistet schulseelsorgerliche Arbeit auf vielfältige Weise einen Beitrag zur Entwicklung und Wahrung einer menschenfreundlichen Schule.
Die Arbeit evangelischer Schulseelsorge ist dabei immer offen für alle in der Schule tätigen Menschen – und darüber hinaus auch für Eltern der Schüler*innen, unabhängig von deren jeweiliger Religiosität.
 
Evangelische Schulseelsorge bietet
•    Begleitung und Orientierung für Kinder und Jugendliche in ihren vielfältigen schulischen und familiären Herausforderungen
•    allen in der Schule arbeitenden Menschen Unterstützung und Stärkung
•    Eltern Austausch und Beratung in ihren Sorgen um die Zukunft ihrer Kinder
•    Spirituelle Begleitung
 
Angebote im Bereich Evangelischer Schulseelsorge umfassen zum Beispiel
•    Gespräche „zwischen Tür und Angel"
•    Raum der Stille oder Projekte wie „Baustille“
•    Projekte zu Schöpfungs- und Klimabewusstsein wie Waldpatenschaften
•    Begleitung bei Tod und Trauer
•    Schulgottesdienste, Andachten
•    „Oasentage" für Kolleg*innen am Ende oder zu Beginn des Schuljahres

Ansprechpartnerin

Inhaltliche Fragen zur Qualifizierung Schulseelsorge, zur Arbeitsweise sowie dem Handlungsfeld Schulseelsorge insgesamt beantwortet Ihnen gerne Bettina Wittmann-Stasch.

wittmann-stasch-7_14
Bettina Wittmann-Stasch
Tel.: 05766 81-144
Fax: 05766 81-184

Sekretariat

Für die Anmeldung zum Grundkurs Schulseelsorge / zur Qualifizierung Schulseelsorge gibt es ein erweitertes Aufnahmeverfahren. Bei Interesse senden Sie bitte eine E-Mail an Ellen Wulf. Sie erhalten dann einen Brief mit den Anmeldeformalitäten sowie weiteren Informationen.

wulf
Ellen Wulf
Tel.: 05766 81-159
Fax: 05766 81-184