Schulseelsorge

© Angelina Ströbel  / pixelio.de 

Seelsorge bezieht sich grundsätzlich auf alle Lebenslagen von Menschen – ohne dabei an einen bestimmten Ort gebunden zu sein. Beratung und Begleitung wird auch in der Schule immer wichtiger, denn Kinder und Jugendliche verbringen hier einen immer größer werdenden Teil ihrer Zeit. Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorger greifen die besondere Situation von Menschen in ihrer Ganzheit auf und wirken unterstützend darauf ein, eine eigene Identität zu entwickeln und Leben sinnvoll zu gestalten.

Sowohl die Lebensbegleitung und Beratung von Schülerinnen und Schülern oder von Kolleginnen und Kollegen stehen im Fokus schulseelsorgerlicher Arbeit, als auch Beiträge zur Gestaltung des Schullebens und der Vernetzung von Schulen mit ihrem Umfeld insgesamt. Die Arbeit der Schulseelsorge ist dabei immer offen für alle in der Schule tätigen Menschen – und darüber hinaus auch für Eltern der Schülerinnen und Schüler, unabhängig von der jeweiligen Religiosität.

Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorger bereichern den Lebensraum Schule durch ihre verlässliche Gesprächsbereitschaft, gemeinschaftliche Projekte und auch durch die spirituelle Begleitung des Schullebens, u.a. in Krisenfällen. Sie stehen unter Schweigepflicht.
Damit strebt die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannover ein integriertes Modell der Schulseelsorge an, das die Gesamtheit schulischer und persönlicher Belange in den Blick nimmt.


Insofern bietet die Evangelische Schulseelsorge

  • Begleitung und Orientierung für Kinder und Jugendliche in ihren vielfältigen schulischen und familiären Herausforderungen
  • Lehrkräften und allen in der Schule arbeitenden Menschen Unterstützung und Stärkung in ihrer jeweiligen Lebenssituation und bei ihrer Begleitung der Schülerinnen und Schüler
  • Eltern Austausch und Beratung in ihren Sorgen um die Zukunft ihrer Kinder
  • spirituelle Begleitung im Lebensraum Schule und eröffnet Räume für religiöse Erfahrungen

 

Angebote im Bereich Evangelischer Schulseelsorge umfassen zum Beispiel:

  • Gespräche „zwischen Tür und Angel"
  • Schulgottesdienste, Andachten
  • Begleitung bei Tod und Trauer
  • persönliche Zweiergespräche und kollegiale Beratung
  • „Raum der Stille"
  • „Der andere Advent"
  • Gottesdienste für Lehrerinnen und Lehrer vor Schulbeginn
  • „Oasentage" für Kolleginnen und Kollegen
  • Krisenintervention

 

 

Ansprechpartnerin

Bettina Wittmann-Stasch

Tel.: 05766 81-144
Fax: 05766 81-184

Sekretariat

Silvia Blase

Tel.: 05766 81-143
Fax: 05766 81-184