Landeswettbewerb Religion 2015/16

Festakt am 02. Juni 2016

Aktuelle Ausstellung im RPI

Jürgen Born: Jazzcolours

Unser Programm

Fachtagungen, Fort- und Weiterbildungen

Gesichter der Religionen

Eine interaktive Ausstellung

AKTUELL


© Dietmar Peter

Emotionales Lernen:
Psychosoziale Aspekte beim Lernen

Von Stefanie Brida

  

Woran kannst du dich erinnern? Was ist hängen geblieben von den 13 Jahren Schule? Was hat dich nachhaltig geprägt, deinem Leben Perspektive gegeben und dir die Entwicklung deiner Persönlichkeit und deiner Begabungen ermöglicht?
Im Gespräch mit Freundinnen tauchen immer wieder ähnliche Schulzeiterinnerungen auf: die Klassenfahrten zum Skifahren und nach Berlin, der Austausch mit Italien, die lange vorbereiteten Theateraufführungen, die spontane Demonstration gegen den Golfkrieg, und zum krönenden Abschluss: die Abirede.

Lesen Sie mehr

 

PRAXIS


© Dieter Schütz / pixelio.de 

Mein perfekter Platz im Leben
Abschlussgottesdienst am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule

von Marlies Behnke

 

Die Fachkonferenzarbeit an der Realschule Achim ist getragen von einem fortlaufenden Prozess der Verständigung und Vergewisserung der eigenen Ziele des RU. Auf der Grundlage der neuen Kerncurricula wurden verbindliche Termine für Unterrichtseinheiten zur Durchführung von Schulgottesdiensten in Jahrgang 5 und Jahrgang 10 eingeplant.
Mit dem Ziel die Qualität und Nachhaltigkeit des Lernens zu fördern nimmt die Vor- und Nachbereitung sowie die Durchführung von Schulgottesdiensten im Rahmen des Unterrichtes im Fach Religion einen entscheidenden Part im Hinblick auf den Erwerb zu erreichender Kompetenzen im Verlauf einer Schullaufbahn ein.

Lesen Sie mehr


© stock.xchng

„Geh aus mein Herz …“
Paul Gerhardt für die Kleinsten

Von Evelyn Schneider

 

Als Literat unter den Liedermachern der frühen Neuzeit hat Paul Gerhardt in vielen seiner Texte alltägliche Beobachtungen so kunstvoll in Worte gefasst, dass sich für den Leser Alltägliches zu Besonderem wandeln konnte. Dabei erweist sich Paul Gerhardt als Meister der Sprache. Seine Gedichte sind zugleich literarisch anspruchsvoll und volkstümlich einfach. Das Geheimnis seiner Poesie liegt wohl darin, Dogmen in Bilder zu verwandeln, Glaubenswahrheiten in muntere Sprüche und Bekenntnis in Erfahrung. So mit dem Alltag verbunden, wird Kirchenlehre zu Lebenserfahrung und verstehbar für alle.

Lesen Sie mehr


© stock.xchng

Ein Staun-Spaziergang mit dem Schöpfungspsalm 104

Von Felix Emrich, Christine Labusch und Sönke von Stemm

 

In den Schöpfungstexten der Bibel kommt (…) ein demütiges Selbstverständnis des Menschen im Gegenüber zur Unverfügbarkeit Gottes und seiner Schöpfung zum Ausdruck. Es führt insbesondere in den Psalmen in die An­betung des Schöpfers (Psalm 104) und in die Anleitung zu einer schöpfungsgemäßen Lebensorientierung (Psalm 8).

 Auch heute kann ein solches im Bekenntnis zu Gott als dem Schöpfer verankertes Selbstverständnis des Menschen in Gebet und Gottesdienst erneuert und in Predigt und Unterricht vermittelt werden. Die dadurch bestimmte Haltung ist geprägt durch

  • eine Lebenseinstellung der Bewunderung und Ehrfurcht gegenüber dem „Weltenbau“, „je öfter und anhaltender sich das Nachdenken damit beschäftigt“ (I. Kant), ...

Lesen Sie mehr

 

REZENSION


   

Matthias Günther: Rock ‘n‘ Religion. Populäre Musik und biblische Texte im Religionsunterricht, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2015

 

Schon immer haben sich Christen überlegen müssen, in welchen Ausdrucksgestalten Bibel für die Gegenwart verständlich wird. Zur aktuellen Lernsituation des Religionsunterrichts gehören mehr denn je die Überlegungen, von wo her Jugendliche überhaupt auf Religion, religiöse Tradition und erst recht auf die Bibel zugehen können. Bei Jugendlichen spielt Musik eine große Rolle – als Begleitung, als Gegenwelt, zur Selbstgestaltung. Konkret: Rock- und Popkultur, die von Jugendlichen gehört, gesummt, gespielt, gehämmert wird, enthält nicht nur religiöse Motive, sondern ganz konkret biblische Bezüge.

Die Arbeitshilfe „Rock ‘n‘ Religion“ nimmt diese Herausforderungen auf – als Motto für einen an musikalischer Jugendkultur orientierten Religionsunterricht der Sekundarstufe II an allgemeinbildenden und berufsbildenden Gymnasien.

Lesen Sie mehr


Bildnachweise Themenslider: Loccumer Pelikan (groß): © Rosel Eckstein / pixelio.de | Schulseelsorge: © stck.xchng | Podcast: © Philip Kromer (CC BY-SA) | Mit Kunst unterrichten: © Marco Görlich/ PIXELIO | Bibliothek, Online-Vorträge: © Dietmar Peter | Impulsbilder: © Dietmar Peter | Lernwerkstatt: © Beate Peters |
Reformationsjubiläum klein: © Olaf Schneider / PIXELIO | Passion und Ostern: © uschi dreiucker / PIXELIO | Bildungsforum: © Cha già José  (CC BY-SA-NC) | Erklärung: © Jon S (CC BY)| Vorträge: ©  Sascha Kohlmann (CC BY-SA) |  Konfessionelle Kooperation: © Tim Reckmann  / pixelio.de |  Konfessionelle Kooperation groß: © S. Hofschlaeger / pixelio.de |  Schulgottesdienste groß: © digital cat (CC BY)  | Studium für das Lehramt Evangelische Religion: © Universität Salzburg (CC BY) | Diakoniepraktika | Diakoniepraktika © Boudewijn Berends (CC BY)| Weihnachten © Groman123 (CC BY-SA) | Neuerscheinung: © Horia Varlan (CC BY)  | Gute Schule © Oliver Tacke (CC BY)
 

LOCCUMER PELIKAN 2/2016

Loccumer Pelikan 2/2016

Heiliges Essen – Tägliches Brot

Heft als PDF-Datei

NACHRICHTEN

29. Mai 2016

Bischof Meister neu im Kuratorium des Konfessionskundlichen Instituts

Bensheim/Hannover (epd). Der hannoversche Landesbischof Ralf Meister (54) gehört ab sofort...

28. Mai 2016

Mehr als 800 Kirchenbeschäftigte demonstrieren für bessere Bezahlung - Lautstarker Protest bei Tagung der evangelischen Landessynode in Hannover

Hannover (epd). Mehrere Hundert Kirchenbeschäftigte haben am Donnerstag in Hannover...

Loccumer Gespräche: Welche Bildung brauchen wir? - Ethik und Verantwortung in der Bildung

Lesen Sie mehr