Aktuelle Ausstellung im RPI

Onkel Martin – Luther und ich. Arbeiten von Antonia Jacobsen

Online Shop

Publikationen und Arbeitshilfen für Schule und Gemeinde

Fachtagung Studierende

Wohin mit Scham und Schuld?

RPI-Shop: Abiturgottesdienste

15 praxiserprobte Gottesdienstentwürfe, 13,80 €

AKTUELL


© Martin Abeggeln (CC BY-SA 2.0)

Der dritte Weg Jesu: „… halte die andere Wange hin …“
Eine Theologie der aktiven Gewaltfreiheit als Herausforderung und Inspiration für die Religionspädagogik

Lutz Krügener

 

Mit diesen Worten deutet Jesus einen Weg an, wie mit Unrecht und Gewalt umgegangen werden kann. Nach dem Abschnitt „Vom Vergelten“ in der Bergpredigt (Mt 5,38-42) setzt Jesus im Konflikt weder auf Gewalt noch darauf, die „Opferrolle“ anzunehmen, sondern auf aktives gewaltfreies Handeln für Recht und Freiheit. Das Römische Imperium stellte die überfallenen Menschen vor die Alternative: „Kampf oder Unterwerfung!“. Beide Wege sind für Jesus keine Optionen, sondern es geht um gewaltfreies Handeln für Gerechtigkeit und Frieden. Der wesentliche Bezugspunkt für die theologische Begründung dieser aktiven Gewaltfreiheit ist das Buch von Prof. Dr. Walter Wink: „Verwandlung der Mächte. Eine Theologie der Gewaltfreiheit. 2014“.1 Am Ende des Artikels wird gefragt, inwiefern diese Theologie eine Inspiration und Herausforderung für die Religionspädagogik darstellt.

Lesen Sie hier mehr ...

 

PRAXIS


Caspar David Friedrich, „Wanderer über dem Nebelmeer”, Gemälde, etwa 1817, Öl auf Leinwand, 74 x 98 cm, Hamburger Kunsthalle. © Foto: Wikimedia

Religion wird zugänglich
Kunst im Interreligiösen Dialog: ein Projekt für Schulen in der Hamburger Kunsthalle

Von Barbara Hanusa und Marion Koch

 

Religionsunterricht macht sich auf den Weg, um einen interreligiösen Dialog am außerschulischen Lernort Museum zu erleben. Judentum und Islam, aber auch das Christentum werden als weitestgehend unbekannte Religionen erschlossen, indem sie als Perspektive auf ein Bild eingenommen werden. Die Verbindung von Kunst, Religion und selbsttätiger Erarbeitung nimmt die Jugendlichen in ihrem eigenen Denken ernst, holt sie dort ab, wo sie stehen, und ermöglicht lebendiges Lernen.

Das Schulprojekt, das dem Artikel zugrunde liegt, hat einen prominenten Vorläufer: „Kunst im Interreligiösen Dialog“. Dabei handelt es sich um ein öffentliches, partizipatives Veranstaltungsformat, zu dem jeweils drei Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Hamburger Religionsgemeinschaften in die Hamburger Kunsthalle eingeladen werden. Unter der Moderation von Marion Koch (Kunstvermittlerin an der Hamburger Kunsthalle und Initiatorin des Projekts) treten die Repräsentanten der Religionen vor den Kunstwerken in einen interreligiösen Dialog und sprechen über Themen und Fragestellungen der Religionen wie der Kulturen.

Lesen Sie hier mehr ...


vorher

Ärger um die Glocke.
Zum Umgang mit nationalsozialistischem Erbe – Ein Planspiel

Von Fabian Gartmann

 

Das Ende des Ersten Weltkrieges jährt sich im Jahr 2018 zum einhundertsten Mal. Die November-Pogrome liegen 80 Jahre zurück. Und vor mittlerweile 50 Jahren wollten die revoltierenden Studenten des zur Generation gewordenen Jahres 1968 den tausendjährigen Muff unter den Talaren der Autoritäten lüften und mit ihrem berühmt gewordenen Schlachtruf die bis dahin ungenügende Aufarbeitung der Nazi-Verbrechen einfordern.

Lesen Sie hier mehr ...


    

Wir müssen reden
Die Themen "Krieg, Frieden, Heimat und Flucht" in der Grundschule

Von Michael Freitag-Parey und Jutta Müller

 

„HALT! Es ist nicht gestattet, die rechte Buchseite zu betreten!“ So beginnt das Bilderbuch „Hier kommt keiner durch!“ von Isabel Minhós Martins, das 2017 den deutschen Jugendliteraturpreis erhielt.

Das Buch besticht durch seine geschickte Nutzung des Mediums als Teil der Geschichte: Die Mitte jeder Doppelseite wird zu einer unsichtbaren Grenze, die von „Herrn Aufpasser“ gewissenhaft bewacht und von einer von Doppelseite zu Doppelseite bunter und größer werdenden Menschenmenge nicht betreten werden darf. 

Lesen Sie hier mehr ...

 

REZENSION


   

Sönke Zankel und Niklas Günther: Religionsdidaktik in Übersichten, Ein Überblick für Studierende, Referendare und Lehrkräfte Göttingen 2017, 128 Seiten, 18,00 €

 

Wer sich professionell mit Religionsunterricht beschäftigt, der weiß um die Vielfalt dieses Faches und die zahlreichen didaktischen Aspekte, die es bei der Unterrichtsplanung zu berücksichtigen gilt. Der Band „Religionsdidaktik in Übersichten“ spiegelt die Komplexität des Faches Religion wider und fasst sie in komprimierter Form zusammen. Die Gliederung des 128 Seiten starken Buches orientiert sich an den klassischen Fragen der Religionsdidaktik: Religionsunterricht vorbereiten, Rahmenbedingungen des RU, fachdidaktisches Praxiswissen, Handlungsfeld Religionsunterricht und Methoden im Religionsunterricht – so lauten die Überschriften der fünf zentralen Kapitel.

Lesen Sie hier mehr ...


Bildnachweise Themenslider: Loccumer Pelikan (groß): © Rosel Eckstein / pixelio.de | Schulseelsorge: © stck.xchng | Podcast: © Philip Kromer (CC BY-SA) | Mit Kunst unterrichten: © Marco Görlich/ PIXELIO | Bibliothek, Online-Vorträge: © Dietmar Peter | Impulsbilder: © Dietmar Peter | Lernwerkstatt: © Beate Peters |  Reformationsjubiläum groß: © Arkodeb (CC BY-SA 2.0); Reformationsjubiläum klein: © Olaf Schneider / PIXELIO | Passion und Ostern: © uschi dreiucker / PIXELIO | Bildungsforum: © Cha già José  (CC BY-SA-NC) | Erklärung: © Jon S (CC BY)| Vorträge: ©  Sascha Kohlmann (CC BY-SA) |  Konfessionelle Kooperation: © Tim Reckmann  / pixelio.de |  Konfessionelle Kooperation groß: © S. Hofschlaeger / pixelio.de |  Schulgottesdienste groß: © digital cat (CC BY)  | Studium für das Lehramt Evangelische Religion: © Universität Salzburg (CC BY) | Stellenanzeige: © Willi Heidelbach (CC BY) | Diakoniepraktika © Boudewijn Berends (CC BY)| Weihnachten © Vale (CC BY 2.0) | Neuerscheinung: © PROCollegeDegrees360 (CC BY-SA 2.0)| Themanportal: Menschen auf der Flucht © ResoluteSupportMedia (CC BY 2.0)  | Materialpool: © PROallispossible.org.uk (CC BY 2.0) | Kirchentag: DEKT/Alasdair Jardine   |  News: © Silke Remmery (CC BY 2.0) | 
 

RELIGIONEN IM GESPRÄCH

Braucht Deutschland ein Islamgesetz?

NACHRICHTEN

17. Februar 2019

Kirchliche Jugend begrüßt Initiative für Grundrente

Hannover/Berlin (epd). Die Evangelische und die Katholische Jugend in Deutschland...

16. Februar 2019

Grüne unterstützen Schülerstreiks für den Klimaschutz

Hannover (epd). Die Grünen in Niedersachsen unterstützen die Proteste von...

15. Februar 2019

Staatsakt und Trauerfeier für Christian Weber im Bremer Dom

Bremen (epd). Im Bremer St.-Petri-Dom ist ein Trauergottesdienst mit Staatsakt für den...

PODCAST

   

Leistung planen, zeigen und bewerten in einer inklusiven Schule: Erfahrungen aus der Laborschule Bielefeld

Vortrag gehalten von Dr. Christine Biermann (Didaktische Leiterin der Laborschule Bielefeld 2006-2018) im Rahmen der Konferenz der Leiterinnen und Leiter niedersächsischer Förderschulen und Sonderpädagogischer Förderzentren (im Originalton 64 Minuten)

Zum Vortrag