Sekundarstufe II

von Kirsten Rabe

Seit mehr als zwei Monaten ist das öffentliche wie private Leben durch die Corona-Pandemie bestimmt. Einschränkungen werden weitestgehend akzeptiert, diffuse, bei einigen ganz reale Ängste bestimmen den Alltag. Und die Sehnsucht nach Normalität wächst von Woche zu Woche, ja, von Tag zu Tag.
Schüler*innen der Sekundarstufe II sehen sich aktuell mit einer besonders hohen Eigenverantwortlichkeit für ihren persönlichen Bildungsweg konfrontiert, positiv formuliert: Man traut ihnen viel Eigenständigkeit zu. Das ist gut – und braucht Unterstützung. Fachliche Unterstützung auf dem herausfordernden Weg zum Abitur oder zur Fachhochschulreife und persönliche Unterstützung in einer Zeit allgemeiner Unsicherheit. Auch „die Großen“ brauchen den regelmäßigen Kontakt zu ihren Mitschüler*innen und Lehrer*innen. Sie sind in einem Alter, in dem von ihnen auch in privaten Notsituationen Verantwortung eingefordert wird. Es ist daher gut, wenn Jugendliche ihre (Religions-)Lehrer*innen im Bedarfsfall auch als Seelsorgende erleben können.

Auf diesen Seiten haben wir Materialien für den Sekundarbereich II zusammengetragen. Es sind Ideen und Bausteine, die die aktuelle Situation aufgreifen. Alle Materialien müssen an die jeweilige Situation vor Ort und an die Bedürfnisse der Jugendlichen angepasst werden. Die Seite wird nach und nach erweitert. Schauen Sie ab und zu mal rein.