Photo by rawpixel.com from Pexels

U-Tipp der Woche für den BRU

Von Michaela Veit-Engelmann

Religion an Berufsbildenden Schulen ist ein besonderes Fach – besonders spannend und besonders herausfordernd… Denn: In der Regel findet der Religionsunterricht an BBS im Klassenverband statt – im RU sitzen deshalb nicht nur Schüler*innen christlichen Bekenntnisses, sondern auch Jugendliche mit anderer Religion oder solche, die sich selbst als atheistisch verstehen. Viele Kolleg*innen berichten, dass sich gerade deshalb besonders spannende Diskussionen ergeben, weil die Schüler*innen so unterschiedlich sind und ganz verschiedene Vorstellung von Glauben und Leben mitbringen.

Zugleich fordert der Religionsunterricht Lehrkräfte deshalb besonders heraus, gerade weil die Schüler*innenschaft so vielfältig ist. An vielen Schulen gibt es zudem keine verbindlichen Schulbücher für das Fach Religion; die Lehrkräfte sind deshalb auf eigene Materialien oder andere Quellen angewiesen.

Deshalb startet das RPI Loccum mit dem Schuljahr 2020/2021 einen neuen Service für alle Kolleg*innen, die an Berufsbildenden Schulen Religionsunterricht erteilen: Im wöchentlichen Rhythmus wird es Unterrichtstipps geben, die „U-Tipps der Woche“. Für den Unterricht in den Niveaustufen 2 – 4 und 6 wird jede Woche eine Unterrichtsidee mit Kurzbeschreibung und fertigen Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern vorgestellt. Der curriculare Bezug ist jeweils ausgewiesen, Handlungs- und Kompetenzorientierung sind selbstverständlich mitbedacht. Alle Materialien stehen zum Download bereit und können unmittelbar im Unterricht eingesetzt werden.

Der U-Tipp der Woche erscheint jeden Freitag neu.

Zur Entstehung dieser U-Tipps haben viele Leute beigetragen: Mein herzlicher Dank gilt Dietmar Peter für die digitale Realisierung sowie Dirk Bischoff für die kollegiale Beratung. Den beiden verdanke ich auch die Ideen für einzelne U-Tipps; ein Dank gebührt auch Bernd Niss für die Idee zu Tipp 1.

Ich wünsche allen Kolleg*innen viel Freude mit den U-Tipps. Mögen daraus gute und spannende Unterrichtsgespräche erwachsen und der eine oder andere Aha-Effekt erwachsen.