Material Frieden

Weg vom Krieg, rein in die Schule:

Wie die IGS Wunstorf ukrainische Kinder aufnimmt

Immer mehr Kinder und Jugendliche flüchten aus der Ukraine nach Deutschland; sie werden nun hier unterrichtet. Auch an der IGS Wunstorf sind in den vergangenen Wochen mehr als 30 ukrainische Schüler:innen neu hinzu gekommen. Wie sie in der Schulgemeinschaft ankommen und welche Hürden dafür von allen Beteiligten zu nehmen sind, davon erzählt das epd-video: Weg vom Krieg, rein in die Schule:
Wie eine Gesamtschule ukrainische Kinder aufnimmt | epd video (epd-video.de)

Andriy ist in Sicherheit

„Andriy lebt mit seiner Familie in Kiew. Als der Krieg ausbricht, muss er fliehen und kommt nach einer anstrengenden Flucht in Deutschland an: Das ist die Geschichte, die in diesem kleinen Bilderbüchlein beschrieben wird. Text und Bilder greifen auf, was Kinder aus der Ukraine erlebt und empfunden haben werden: Schreck, Angst und Sorge, Erschöpfung und Müdigkeit - aber auch Neugier und neue Hoffnung. Mit wenigen Worten wird das Erlebte behutsam benannt, ohne traumatische Erfahrungen zu triggern. Das Büchlein soll Kindern zeigen, dass sie wahrgenommen und verstanden werden. Die Geschichte des kleinen Andriy soll Trost spenden, Identifikation ermöglichen und natürlich auch dabei helfen, ins Gespräch zu kommen. Um möglichst viele Kinder zu erreichen, erscheint das Buch dreisprachig: ukrainisch, russisch und deutsch.“

Das Büchlein gibt es als kostenloses E-Book hier: Link

Gedruckt kann es hier bestellt werden: Link

Am Ende des dreisprachig angelegten Büchleins (ukrainisch, russisch, deutsch) heißt es: „Andriy ist in Sicherheit. Geborgen und beschützt. Aber an seine Heimat denkt er oft. Er vermisst sie so sehr. Und Andriy hat einen Traum: Von Frieden auf der ganzen Welt.“

Links

Eine breite Auswahl an Materialien aus der EKm finden Sie hier: Link zum Padlet

Materialien zu den einzelnen Arbeitsbreichen des RPI finden Sie eben dort (siehe Menü links).

z.B.: BBSElementarbereichKonfi-Arbeit

Links unter dem Menüpunkt Grundsätzlich finden Sie einen Überblick über das Schulsystem in der Ukraine. 
Dort gibt es auch Hinweise für die Aufnahme von (christlich-orthodoxen) Kindern. 

BITTE. Gebet für den Frieden

Impulse zum Einsatz des Videos (empfohlen für SEK I ab Jahrgang 7/8 und SEK II)

Das Video hat eine Dauer von ca. zweieinhalb Minuten. Es kann im Schul- oder Konfirmandenunterricht, als Andachtsimpuls oder auch in anderen Kontexten als Einstieg in ein Gespräch eingesetzt werden. Es wurde in Form eines Gebets gestaltet, ist aber – daher wurde das Wort „Amen“ weggelassen – nicht darauf festgelegt.

mehr

„Kommt rein, unser Arbeitszimmer ist noch frei!“

Wie Kinder und Jugendliche hier den Krieg in der Ukraine wahrnehmen

Der Krieg in der Ukraine beherrscht die Medien und viele Gespräche unter Erwachsenen. Wie aber ist das mit Schüler:innen? Was bekommen sie mit und wie sollen Eltern und Lehrkräfte auf die Fragen und Sorgen der Kinder und Jugendlichen reagieren? Lena Sonnenburg, Dozentin für den Bereich Grundschule, und Bettina Wittmann-Stasch, Dozentin für Schulseelsorge, raten dazu, das komplexe Thema nicht zu grob zu vereinfachen.

zum Interview

„Größtmögliche Offenheit und Dialog!“

Wie kann man ein Gespräch mit Kindern und Jugendlichen zum Ukraine-Krieg im Unterricht gestalten? Bettina Wittmann-Stasch, Dozentin für Schulseelsorge rät dazu, das Thema weder zu vereinfachen noch zu verharmlosen.

zum Interview

Bildungsportal Niedersachsen

Empfehlungen für Lehrkräfte im schulischen Umgang mit dem Thema Krieg

Die schrecklichen Ereignisse in der Ukraine machen Erwachsene fassungslos und lösen bei vielen Schülerinnen und Schülern Ängste und Sorgen aus, die verschiedene psychische und physische Belastungsreaktionen hervorrufen können. Lehrkräfte stehen in dieser Situation vor der großen Herausforderung, wie sie mit den Schülerinnen und Schülern über den Krieg reden sollen. In Krisenzeiten sind Lehrkräfte wichtige Bezugspersonen, die den Kindern und Jugendlichen Sicherheit und Orientierung vermitteln können. Zeit für Gespräche zu haben und sensibel die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler wahrzunehmen sind dafür wichtige Voraussetzungen.

Die folgenden Hinweise geben Empfehlungen für Lehrkräfte, wie sie dieses schwierige Thema in der Schule angemessen besprechen und die Schülerinnen und Schüler unterstützen können.

zum Bildungsportal

Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung - Hamburg

Das LI hat ein Padlet (digitale Pinwand) mit einer gut sortierten Materialsammlung angelegt. 

zum Padlet

Loccumer Pelikan 4/2018

pelikan4_18
Loccumer Pelikan 4/2018

Krieg und Frieden

zum Heft