Migration und Integration – Impulse am Beispiel vom Friedland Museum und Grenzdurchgangslager, Begegnungs- und Erfahrungsort Friedland

Start: 05.09.2019, 11:00 Uhr Ende: 05.09.2019, 17:00 Uhr
Für: Lehrerinnen und Lehrer, (Schul-)Pastorinnen und Pastoren, Diakoninnen und Diakone und ehrenamtlich am Thema Interessierte
Leitung: Felix Emrich, Dr. Frank Frühling

Derzeit kommen viele Menschen nach Deutschland, als Migranten, als Geflüchtete oder als Spätaussiedlerinnen. Dass Deutschland schon immer ein Einwanderungsland war und dass nach 1945 vielfältige Gründe Menschen hierher (zurück-)geführt haben, kann den Blick für Begegnungen heute weiten. Das Museum Friedland steht als „Tor zur Freiheit“ exemplarisch für 70 Jahre Fluchtgeschichte(n) und sich wandelnde Willkommenskultur. Gemeinsam mit dem Museum Friedland und dem Referenten Wilhelm Behrendt von der Projektwerkstatt „Spurensuche“ werden religionspädagogische und theologische Dimensionen vor Ort erkundet, um mit dem Blick auf heutige Herausforderungen miteinander in den Austausch zu treten.

 

in Kooperation mit dem Museum Friedland vor Ort in Friedland

Ort: Museum Friedland