Notfälle an der Schule bewältigen

Start: 07.03.2019, 15:30 Uhr Ende: 09.03.2019, 13:00 Uhr
Für: Absolventinnen und Absolventen der Langzeitfortbildung Schulseelsorge sowie für Religionslehrkräfte aller Schulformen
Leitung: Bettina Wittmann-Stasch, Joachim Wittchen

Notfallsituationen in der Schule sind für alle Beteiligten mit besonderen Belastungen verbunden. Wer sich jedoch vorbereitet und den Ernstfall schon einmal durchdacht hat, kann besser agieren.

Wenn die Schulgemeinschaft mit Tod konfrontiert wird, muss auf die herausfordernde Situation reagiert werden, denn es kann jederzeit passieren, dass tiefgreifende Ereignisse den Schulalltag durchbrechen: ganz plötzlich, wie im Jahr 2015 beim Absturz des Germanwings-Flugs 9525 in Frankreich, oder mit „Vorlauf“, wenn eine Schülerin oder ein Lehrer erkrankt ist und stirbt.
Ziel ist es, Möglichkeiten zu finden, Schülerinnen und Schülern in akuten Krisen beizustehen und Wege der Verarbeitung in der Klasse - und der Schulgemeinschaft insgesamt - zu bedenken.

 

in Kooperation mit der Notfallseelsorge der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers (Zentrum für Seelsorge)