11. Januar 2019

Nachricht

Klosterkammer gibt Geld für Bildungsprojekte

Hannover (epd). Die Klosterkammer Hannover schüttet aus ihren Stiftungserträgen erneut mehr als 120.000 Euro für soziale und kirchliche Projekte in Niedersachsen aus. Damit sollen neun Initiativen unterstützt werden, wie die Klosterkammer am Donnerstag in Hannover mitteilte. Ein Schwerpunkt liege diesmal auf der Förderung von Bildungsprojekten.  

9.900 Euro gehen in diesem Jahr an das Jugendprogramm des Festivals Theaterformen "Into the Blue" des Niedersächsischen Staatstheaters Hannover. Ziel dieser Initiative ist es, Jugendliche für das Theater zu begeistern und Interesse an gesellschaftlich relevanten Themen zu wecken. 12 Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe aus Hannover und Umgebung nehmen an dem fünftägigen Angebot teil.

Mit 10.000 Euro unterstützt die Klosterkammer ein Jugendprojekt in den Herrenhäuser Gärten in Hannover. Die "Akademie der Spiele" wird seit mehreren Jahren angeboten, ab 2019 jedoch mit neuem Konzept. Inhalte sind Gartenkultur und Wissen über das Zeitalter des Barock. In 15 Workshops setzen sich Jugendliche mit unterschiedlichen Kunstformen auseinander - von bildender Kunst, über Theater bis zu Kunstgeschichte und Kunsthandwerk.

Die Leseförderung steht in einem Projekt der Wilhelm-Raabe-Schule in Sehnde-Ilten im Mittelpunkt. In der Grundschule mit rund 170 Schülerinnen und Schülern richtet der Förderverein die Schulbibliothek neu ein. Neben passenden Möbeln werden auch ein digitales Ausleih-System und neue Bücher angeschafft. Für das Vorhaben gibt die Klosterkammer 6.500 Euro. Die Klosterkammer Hannover ist eine Sonderbehörde unter Rechtsaufsicht des Landes Niedersachsen, die unabhängig vier Stiftungen aus ehemals kirchlichem Vermögen verwaltet.

epd lnb rmp bjs
# epd-Service

## Internet
www.klosterkammer.de