10. Januar 2019

Nachricht

Prominente lesen in Hannovers Marktkirche für "Jugend Rettet"

Hannover (epd). Mit einer öffentlichen Lesung in der hannoverschen Marktkirche wollen Prominente am Freitag die Hilfsorganisation "Jugend Rettet" unterstützen. Neben dem hannoverschen Landesbischof Ralf Meister beteiligen sich auch der Vorsitzende des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden, Michael Fürst, und die niedersächsische Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, Doris Schröder-Köpf (SPD), wie der niedersächsische Flüchtlingsrat und weitere Organisatoren mitteilten. Auch Bundestags- und Landtagsabgeordnete, Künstler sowie Vertreter von Gewerkschaften und Wohlfahrtsverbänden wollen am 11. Januar ab 18.30 Uhr in der Marktkirche lesen.

Die Veranstaltung hat den Titel "Ein Morgen vor Lampedusa". Auf der italienischen Insel war im August 2017 das Schiff der Flüchtlingshilfsorganisation "Jugend Rettet" beschlagnahmt worden. Rund 20 meist sehr junge Aktivisten wurden in Italien wegen Beihilfe zur illegalen Migration und Kooperation mit libyschen Schlepperbanden angeklagt. Die Prozesse sollen im nächsten Jahr beginnen.

Die juristische Verteidigung der Beschuldigten werde hohe Kosten verursachen, heißt es: "Deshalb wollen wir 'Jugend Rettet' unterstützen und mit der Veranstaltung ein Zeichen der Solidarität setzen." Nach der Lesung will Ludger Abeln vom Caritasverband Osnabrück zwei Botschafter von "Jugend rettet" interviewen. Der Eintritt ist frei, Besucher werden jedoch um eine Spende für "Jugend Rettet" gebeten.

epd lnb rmp mil
# epd-Service