10. November 2017

Nachricht

Hildesheimer Andreanum-Schüler drehen inklusive Filme

Hildesheim/Hannover (epd). Rund 20 Schülerinnen und Schüler des evangelischen Gymnasiums Andreanum in Hildesheim beteiligen sich an einem inklusiven Filmwettbewerb in Niedersachsen. Die Schüler seien eins von landesweit 50 Teams, die in inklusiven Workshops bis zu fünfminütige Filme drehten, sagte Markus Götte vom initiierenden Verein "Blickwechsel" am Donnerstag. An dem inklusiven Wettbewerb "Ganz schön anders - ganz schön cool" können sich noch bis zum 15. Februar 2018 Schüler der Klassen acht bis zehn mit Kurzfilmen beteiligen.

Die 50 Schüler-Teams nähmen zusätzlich an inklusiven Schauspiel- und Filmworkshops mit Profis teil, hieß es. Sie hatten sich dafür zuvor mit Filmideen beworben. Die inklusive Klasse des Andreanums bekomme so beispielsweise Besuch von der Film- und Fernsehschauspielerin mit Down-Syndrom, Carina Kühne. Während der Workshops könnten bereits erste Filmsequenzen entstehen.

Der Wettbewerb solle dazu beitragen, Vorurteile abzubauen, betonte Götte. Durch die inklusiven Teams werde deutlich, dass die Schüler auch von Menschen mit Behinderungen etwas lernen könnten. Die von einer Jury ausgewählten besten Kurzfilme sollen dann bei einer Film-Gala in Hannover am 14. März 2018 prämiert werden. Der Hauptgewinn ist eine Reise zu den Filmparks Babelsberg in Berlin.

Veranstalter des Wettbewerbs ist der Verein "Blickwechsel" aus Hannover. Gefördert wird das Projekt unter anderem von der Klosterkammer Hannover, der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz den Sparkassen in Niedersachsen und aus Mitteln der Lotterie Sparen und Gewinnen.

epd lnb cmo bjs
# epd-Service