Ein RAP zum Lutherhaus anlässlich des Martinsumzugs

von der Vorkonfirmandengruppe Bad Sachsa

 

In Wittenberg, in Wittenberg, der alten Stadt,

die manches hat,

da steht ein Lutherhaus.

du glaubst es kaum

is wie’n Traum,

in dieses Haus, in dieses Haus

geh’n viele Menschen rein und raus. (Pause)

 

Was früher mal ein Kloster war,

die Türen war’n geschlossen:

Jetzt steh’n die Türen offen.

Da gehen viele Leute durch.

Allen, die noch hoffen,

den steh’n die Türen offen. (Pause)

 

Alle, die so traurig sind,

die traurig sind,

die singen dann ein Lied,

ein Lied vom Doktor Luther.

Das macht sie froh und munter;

sie können wieder lachen

und lustig Ding machen. (Pause)

 

Das Haus, das war ein prima Ding;

das Haus war voller Leben,

so voller Leben;

es muss noch andre Häuser geben.

Ein Lutherhaus Bad Sachsa hat;

es steht schon lang in dieser Stadt:

Dort wird getanzt, gebetet und gelacht,

die Stunden werden gut verbracht.

Das Haus es soll noch lange steh’n,

dass unsre Weg dorthin geh’n.

 

(sehr schnell:)

Der Luther-Rap zu ende ist

gewachsen ist auf unserm Mist;

habt ihr es gut gehört:

ist’s einen Beifall wert.