Volksheld oder Agitator? - Luther Postkarten

 

 Vom 15. September bis 1. November 2014

 

Das Lutherbild im Spiegel von Postkarten gibt Einblicke in eine bewegte Rezeptionsgeschichte des gesellschaftlichen Alltags des 19. und 20. Jahrhunderts. Martin Luther gilt als die am meisten bildlich dargestellte Persönlichkeit des deutschen Geschichte. Schon zu Lebzeiten schuf Lucas Cranach der Ältere unvergessliche Darstellungen Luthers. Sie haben das Bild des Reformators  bleibend geprägt. Hinzu kam mit dem 19. und 20. Jahrhundert eine Vielzahl von Denkmälern, Gedenkstätten und  populärer Druckgraphiken. Lutherbilder wurden aufgrund  fotografischer Technik zunehmend preisgünstig. So drang das Lutherbild auch  in den  privaten Bereich vieler Haushalte und Familien vor.

Die Ausstellung gliedert sich in drei Teile: 1. Hier stehe ich, ich kann nicht anders -  Lebensstationen Martin Luthers 2. Ein feste Burg ist unser Gott – Religiöse und politische Provokationen 3. Stuben und Stätte – Inszenierte Lutherverehrung.

Die Postkarten stammen aus der Sammlung von Otto May aus Hildesheim.

Kontakt: www.ottomay.de.

Eisleben -  Luthers Geburtshaus und Luthers Sterbehaus, Postkarte um 1910
 
Luthers Thesenanschlag, Postkarte 1917
Luther musiziert, Postkarte um 1900

Ansprechpartner

N.N.

Tel.:
Fax: